54 Millionen Euro für Augsburger Bayernkolleg genehmigt

Der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen des Bayerischen Landtages genehmigt Gesamtvolumen von über 54 Millionen Euro für Augsburger Bayernkolleg.

2018 08 02 Bayernkolleg Wohnheim – 02
Seit Jahren wir sm und für das Bayernkolleg gebaut | Archivbild: Wolfgang Czech

„Das Bayernkolleg ist ein Vorzeigeprojekt der vielgliedrigen Bildungsinfrastruktur in Augsburg. Durch die Generalsanierung der ehemaligen Pädagogischen Hochschule und den Neubau des Wohnheims ist das Bayernkolleg ein toller Schulstandort, an dem die restlichen Arbeiten durch den heutigen Beschluss nun planungssicher abgeschlossen werden können“, erklärt der Augsburger Abgeordnete Johannes Hintersberger, MdL, der die Baumaßnahme auf der heutigen Sitzung des Haushaltsauschusses als zuständiger Berichterstatter zum einstimmigen Beschluss führte. 

Das Bayernkolleg Augsburg ist eine staatliche Einrichtung des zweiten Bildungswegs, die von der Berufstätigkeit oder einer Berufsausbildung in drei oder vier Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife führt. Dem Bayernkolleg ist ein Wohnheim angeschlossen. Sowohl für die Schule als auch für das Wohnheim trägt der Freistaat Bayern den Sachaufwand. Der Freistaat Bayern ist damit verantwortlich für den baulichen Zustand der Schul- und Heimgebäude. Die Schülerzahl lag zum Stichtag 01.10.2019 bei 290 Kollegiatinnen und Kollegiaten, davon wohnen 59 im Wohnheim. Die unter Denkmalschutz stehende ehemalige Pädagogische Hochschule Augsburg wird derzeit für eine Nachnutzung durch das Bayernkolleg Augsburg generalsaniert. In den 1960er Jahren war die Pädagogische Hochschule ein wichtiger Mosaikstein für die Entwicklung der Universität Augsburg.