Kreis Günzburg | Erste Schülerinnen und Schüler einer Mittelschule dürfen aus Quarantäne entlassen werden

Rund 20 Schülerinnen und Schüler einer Mittelschule im nördlichen Landkreis Günzburg können heute aus der Quarantäne entlassen werden. Die Ergebnisse der Corona-Abstriche vom Mittwoch sind negativ ausgefallen. Die Jugendlichen werden derzeit von Mitarbeitern des Landratsamtes angerufen, um ihnen diese gute Nachricht mitzuteilen. Noch etwas gedulden müssen sich deren Mitschüler, da dem Landratsamt deren Ergebnisse noch nicht vorliegen. Die Ergebnisse werden jedoch spätestens am Wochenende erwartet. Um die Ergebnisse schnellstmöglich an die betroffenen Familien weiterzureichen, ist das Contact-Tracing-Team des Landratsamtes auch an diesem Wochenende im Dienst.Corona 5038339 1280

Wie berichtet, dürfen die Schüler der Mittelschul-Klasse gleich nach dem negativen Testergebnis die Quarantäne verlassen, da der betreffende, positiv auf Covid-19 getestete Schüler bereits 48 Stunden vor Auftreten der ersten Symptome der Schule ferngeblieben war.

Weiterhin in Quarantäne bleiben müssen die Schüler einer Klasse einer Grundschule und sämtliche Kinder, die einen Hort im nördlichen Landkreis besucht hatten. Der Grund: Weitere Kinder der Familie, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, gingen noch zur Schule bzw. in den Hort, bevor das positive Ergebnis vorlag.

Insgesamt musste das Landratsamt am Mittwoch rund 150 Menschen in Quarantäne schicken, da sie Kontakt zu Mitgliedern der Familie hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Darüber hinaus wurden ganz regulär weitere Menschen in den Testzentren des Landkreises auf das Virus getestet. Bis heute um 12 Uhr gab es keine neuen positiven Fälle.