Am Sonntag ab 16.30 Uhr muss die Friedberger Zweite in Altenerding ran. Das Auswärtsspiel beim Achten ist sehr wichtig, denn die Handballer wollen aus den unteren Tabellenregionen der Landesliga Süd raus.schalke Friedbergs Bayernligahandballer wollen die Erfolgsserie in Bayreuth fortsetzen Handball News News Sport Altenerding Bayernliga HaSpo Bayreuth TSV Friedberg Handball | Presse Augsburg

Drei Punkte hat der TSV Rückstand auf das untere Mittelfeld. Darum steht die Mannschaft in den verbleibenden beiden Partien bis zur Winterpause unter Druck. In Altenerding könnten die Herzogstädter einen großen Schritt nach vorne machen.

Die Aufgabe bei den Oberbayern wird aber nicht einfach. Altenerding hatte die ersten vier Partien verloren, legte dann jedoch eine starke Serie von vier Siegen und einem Remis hin, ehe es am letzten Wochenende in Ottobeuren wieder eine Niederlage gab. Die Mannschaft ist also gut in Form, die Friedberger werden darum bis an ihre Grenzen gehen müssen, um in Altenerding zu bestehen.

Co – Trainer Christoph Handelshauser freut sich auf die Herausforderung: „In den letzten Spielen haben wir defensiv und kämpferisch überzeugen können. Jetzt wollen wir uns dafür auch einmal belohnen. Altenerding wird uns aber alles abverlangen, wir müssen 60 Minuten lang unseren besten Handball zeigen.“

Domenico Giannino (gia)