68er-Rockband Deep Purple wieder auf Platz eins der Album-Charts

Die 1968 gegründete Rockband Deep Purple steht wieder an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Mit „Whoosh!“ erreichen sie zum achten Mal innerhalb des letzten halben Jahrhunderts die erste Hitparaden-Position. Unbenannt 38

 

Auch Platz zwei ist ein Neueinsteiger, nämlich das Album „Brotherhood“ von Brüder4Brothers, Frei.Wild & Orange County Chopper. Auf Platz drei steigt neu ein Kitschkrieg mit dem gleichnamigen Album. Die Nummer eins der letzten Woche, Apache 207 mit „Treppenhaus“, rutscht auf Rang vier ab.

In den Single-Charts klettern Jawsh 685 & Jason Derulo mit „Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ von Rang vier auf Rang eins hoch. Apache 207 verteidigt mit „Bläulich“ Platz zwei, auf Rang drei steigen KitschKrieg & Jamule mit „Unterwegs“ neu ein. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.