Mit der Übergabe Augsburgs an das amerikanische Militär am 28. April 1945 endeten für die Bevölkerung in der Stadt der Zweite Weltkrieg und die Schreckensherrschaft des Naziregimes.Die Stadt Augsburg begeht den 70. Jahrestag dieses historischen Datums mit einer öffentlichen Gedenkstunde am Dienstag, 28. April 2015, um 18.30 Uhr im Goldenen Saal des Rathauses. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind sehr herzlich dazu eingeladen. 2015-02-25 Bombennacht 1944 – 18

Nach der Ansprache von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, folgen Grußworte von William E. Moeller, Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika und von C. Monika Stoy, Vorsitzende der Internationalen Sektion des Soldatenverbandes der 3. US-Infanterie-Division. Im Mittelpunkt des Anlasses steht der Vortrag von Prof. Dr. Dietmar Süß, Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Augsburg zum Thema „Befreite Verlierer – Die Deutschen und das Kriegsende 1945“.

Musikalisch gestaltet wird die Gedenkstunde von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums bei St. Stephan.

Vor der Gedenkstunde am 28. April findet um 17 Uhr in der St.-Anna-Kirche ein Ökumenischer Gottesdienst statt.

Unter dem Titel „Bewahrt Eure Stadt …! – Kriegsende und Neuanfang in Augsburg nach 1945“ zeigt das Stadtarchiv eine Fotodokumentation. Sie ist vom 28. April bis 25. Mai 2015 täglich von 10 bis 18 Uhr im Unteren Fletz des Rathauses zu sehen.