700 Millionen Euro zur Förderung der Ausbildung

Das Bundesbildungsministerium stellt für die Förderung der dualen Ausbildung 2021 und 2022 im Rahmen des Bundesprogramm „Ausbildung sichern“ insgesamt 700 Millionen bereit. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Davon sind 500 Millionen Euro noch für dieses Jahr vorgesehen, 200 weitere Millionen für 2022.

Bundesministerium für Bildung und Forschung, über dts Nachrichtenagentur

Damit sollen vor allem Prämien für Ausbildungsbetriebe finanziert werden, die trotz Coronakrise weiter ausbilden oder sogar mehr Lehrlinge aufnehmen. Die Prämien betragen 4.000 bis 6.000 Euro pro Lehrling. Daneben werden bei Kurzarbeit neben dem Lehrlingslohn auch die Hälfte des Gehaltes der Ausbilder bezahlt, wenn der Betrieb weiter ausbildet.

Zudem werden Kurse zur Prüfungsvorbereitung bezuschusst.