Laut einer neuen Umfrage halten 72 Prozent der Bundesbürger die Gasumlage für falsch, nur 17 Prozent für richtig, „weiß nicht“ oder keine Angabe machen immerhin 11 Prozent. Für die „Bild am Sonntag“ hatte das Meinungsforschungsinstitut INSA am 26. August 1.004 Personen befragt.

Frage: „Ab Oktober sollen Verbraucher eine Gasumlage von 2,4 Cent pro Kilowattstunde zahlen. Das Geld geht an Unternehmen, die wegen dem Wegfall russischer Gas-Lieferungen hohe Mehrkosten haben. Finden Sie die Umlage richtig oder falsch?“ Tatsächlich kommt auf die 2,4 Cent noch Umsatzsteuer drauf, außerdem wurden noch weitere weniger beachtete Umlagen wie die „Gasspeicherumlage“ neu eingeführt, insgesamt liegt die Mehrbelastung bei über drei Cent pro Kilowattstunde.

Foto: Gas-Verdichterstation Mallnow, über dts Nachrichtenagentur

72 Prozent Gegen Gasumlage