Neuer Trainer für die Friedberger Handballer – Schwarz übernimmt Landesliga-Team

Der TSV Friedberg geht mit einem neuen Trainer für seine zweite Mannschaft in die Landesliga. Gerry Schwarz, lange Jahre Torwart für die Erste und die Zweite, folgt auf Dieter Braun. Neuer Co – Trainer wird Michael Stehr.

20160312_tsv_tsv_011 Neuer Trainer für die Friedberger Handballer - Schwarz übernimmt Landesliga-Team Handball News News Sport Gerald Schwarz Landesliga TSV Friedberg Handball | Presse Augsburg
Gerald Schwarz wird neuer Trainer des TSV 2| Foto: Dominik Mesch

Am allerletzten Spieltag konnte sich die zweite Mannschaft den Klassenerhalt in der Landesliga sichern. Nachdem es lange Zeit schlecht lief, holten die Handballer mit einem tollen Endspurt den Rückstand auf und vermieden den Abstieg.

Bei der Friedberger Reserve kommt es zu einem Umbruch. In der kommenden Saison wird man viele neue Gesichter sehen. Neu dabei sind Tobias Koch, Tobias Müller, Matthias Kraus und Sebastian Wilken. Aus der A – Jugend stoßen Florian Wiesner, Christian Loris, Tobias Fuchs und Gino Vines zur Mannschaft, wobei die ersten drei davon bereits in der letzten Saison für die Zweite aufgelaufen sind. Sebastian Bauer hat den Verein Richtung Eichenau verlassen, Alexander Grobe wird künftig für den TSV in der Bayernliga spielen.

Der neue Trainer Gerry Schwarz stand für folgendes Interview zur Verfügung:

Wie kam es dazu, dass Du Trainer der Herren 2 wirst?
Ich hatte bereits die 2. Mannschaft in der Bayernliga als Co-Trainer betreut und hatte dabei sehr viel Spaß.
Als die Abteilungsleistung auf Vorschlag von Manuel Vilchez – Moreno auf mich zugekommen ist, ob ich mir nicht vorstellen könnte, die zweite Mannschaft erneut und diesmal als Trainer zu übernehmen, habe ich nicht lange überlegen müssen.
 
In der letzten Saison wurde die Liga am letzten Spieltag gehalten. Wie sehen die Ziele für die neue Saison aus?
Nachdem ich eine junge neue Mannschaft aufbauen werde, steht in erster Linie die Weiterentwicklung der Spieler im Vordergrund. Daher ist erst einmal das Ziel der Klassenerhalt. Alles Weitere wird sich während der Saison geben.
 
Wie sieht die Planung der neuen Saison aus?
Viel lässt sich dazu bis jetzt noch nicht sagen, wichtig ist erst einmal, dass die neuen Spieler in die Mannschaft integriert werden und ein harmonisches Team entsteht.
 
In der Mannschaft sieht man einige neue Gesichter. Was erwartest Du Dir von den neuen Leuten?
Ja, dies soll ein neuer Start für die zweite Mannschaft des TSV Friedberg werden. Mir ist vor allem wichtig, dass die Zweite in Zukunft als Perspektivkader für die erste Mannschaft gesehen wird. Daher steht für mich die sportliche Weiterentwicklung des Kaders ganz klar im Vordergrund. Ich wünsche mir, dass sich unsere neuen Spieler schnell beim TSV eingewöhnen und sich mit unseren restlichen, erfahrenen Spielern schnell zusammenfinden.
 
Was erwartest Du Dir von Deiner Mannschaft?
Motivation im Training und im Spiel und die Bereitschaft, Neues zu lernen.
 
Wie schätzt Du das Leistungsniveau der Liga ein?
Dies lässt sich schwer vorhersehen, da die endgültige Ligeneinteilung noch nicht feststeht. Ich schätze das Niveau aber trotzdem als sehr ausgeglichen ein, daher gehe ich auch in dieser Saison von sehr engen Abständen und Spielen aus.

Domenico Giannino (gia)