„Ich freue mich sehr, daß Augsburg in diesem Jahr durch das Zentrenprogramm der Bund-Länder-Städtebauförderung mit rund 900.000 € von Bund und Freistaat unterstützt wird“, teilte Dr. Volker Ullrich anlässlich der Bekanntgabe der Zuteilung an die Stadt Augsburg mit.

2015-05-01-Maifest-–-08_ullrich 900.000 Euro für die Stadt Augsburg aus Bund-Länder-Städtebauförderprogramm "Aktive Zentren" News Politik Bund-Länder-Städtebauförderprogramm
Dr. Volker Ullrich freut sich über die Unterstützung. | Foto: Wolfgang Czech

 

Mit Hilfe der 2015 zur Verfügung stehenden Städtebaufördermittel sollen Aus- und Umbaumaßnahmen am 12 Apostel-Platz in Hochzoll, dem 2. und 3. Bauabschnitt des Flößerparks in Lechhausen, sowie Aufwertungsmaßnahmen im Umfeld des ehemaligen Postgebäudes in der Grottenau umgesetzt werden. Dr. Ullrich: „Im Mittelpunkt steht dabei besonders die Stärkung zentraler Versorgungsbereiche, die Funktionsverluste und Leerstände aufweisen.“

Bayernweit stehen im Zentrenprogramm 2015 insgesamt 101 bayerischen Gemeinden Fördermittel in Höhe von rund 29,4 Millionen Euro zur Verfügung. Rund 59 Prozent dieser Mittel fließen in den ländlichen Raum. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich zur Bewältigung
struktureller Herausforderungen in den zentralen Stadt- und Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ‚Aktive Zentren‘ Ortsbereichen ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 49 Millionen Euro.

„Die Ziele des Programms ‚Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Leben findet Innenstadt‘ orientieren sich an der Schaffung von Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit in den Zentren, an einem sozialen Zusammenhalt durch vielfältige Wohnformen und Infrastruktureinrichtungen, an der Aufwertung des öffentlichen Raums, der Pflege der Stadtbaukultur, der Optimierung einer stadtverträglichen Mobilität und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit, für die Umsetzung dieser Ziele wird auch das jeweilige Stadtteilmanagement durch das Programm gefördert.