A7/Sulzberg | Falsche Polizisten entwenden Pkw – echte Beamte stellen Wagen mit Unfallspuren sicher

Falsche Polizeibeamte entwenden am Sonntag-Vormittag im Rahmen einer Verkehrskontrolle den Pkw eines Verkehrsteilnehmers beim Gewerbepark in Sulzberg See. Nach Zeugenhinweisen konnte der Wagen gefunden werden.

Symbolbild

Am Sonntagmorgen wurde ein Mann mit seinem Pkw auf der A7 kurz nach dem Grenztunnel in Richtung Norden von einem dunklen BMW mittels einer Anhaltekelle zum Folgen des BMW aufgefordert. Die Situation erweckte den Anschein einer Polizeikontrolle durch Zivilbeamte. Der Mann folgte der „Polizei“ bis in den Gewerbepark in Sulzberg See.

Dort entwendeten die falschen Beamten dem gutgläubigen Mann das Auto (siehe eigener Beitrag).

Das Fahrzeug konnte zwischenzeitlich nach einem Zeugenhinweis durch Beamte der Polizeiinspektion Kempten sichergestellt werden.

Am Montagabend ging bei der Polizeiinspektion Kempten der Hinweis ein, dass sich das gesuchte Fahrzeug nahe der Örtlichkeit in Sulzberg-See abgestellt sei, an dem es dem Geschädigten entwendet worden ist. Eine Überprüfung ergab, dass es sich um das entwendete Fahrzeug handelt, welches jedoch nun Unfallspuren an der vorderen Fahrerseite aufwies. Der Schlüssel konnte in unmittelbarer Fahrzeugnähe ebenfalls gefunden werden.

Das Fahrzeug wurde sichergestellt, die noch ausstehenden Ermittlungen hinsichtlich der beiden noch unbekannten falschen Polizeibeamten werden durch die Kriminalpolizei Kempten weiterhin geführt.

Die beiden Männer fuhren einen schwarzen BMW, Limousine. Sie waren beide 35-40 Jahre alt, trugen schwarze T-Shirts mit dem Aufschrift „Polizei“ auf der Brust, sowie einen Gürtel mit einer Waffe und Handschellen. Der eine Täter war zudem ein südländischer Typ, trug kurze schwarze Haare und einen Drei-Tage-Bart, der andere längere schwarze Haare.

Die Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0831/9909-0 um Hinweise von Zeugen, denen der entwendete Nissan Qashqai mit BM-Kennzeichen, die beiden Fahrzeuge auf der A7 kurz nach dem Grenztunnel in Fahrtrichtung Norden, oder die Kontrolle an sich im Gewerbegebiet Sulzberg-See aufgefallen ist und Angaben machen können.