Am Donnerstagmittag gegen 11.50 Uhr kam ein auf der BAB A8 von München in Richtung Stuttgart fahrender Lkw mit Anhänger zwischen den Anschlussstellen Sulzemoos und Odelzhausen ohne Fremdbeteiligung von der Fahrbahn ab, kippte um und blieb im angrenzenden Straßengraben liegen.

Der 54-jährige Fahrer aus dem Lkr. Rosenheim wurde von Ersthelfern aus dem Führerhaus befreit, er wurde mit leichten Verletzungen in das Klinikum Aichach eingeliefert. Der 15-Tonner-Lkw mit Zentralachsanhänger und 6 Tonnen Beladung (Baumaterial) muss aufgestellt und geborgen werden, zudem ist Diesel und Öl an der Unfallstelle ausgelaufen.

Um die Behinderungen so gering wie möglich zu halten, ist beabsichtigt mit der Bergung durch einen Kran erst in den späten Abendstunden nach Abfluss des Berufsverkehrs zu beginnen.  Derzeit läuft der Verkehr ohne größere Behinderungen an der Unfallstelle vorbei.

Für die endgültige Bergung werden mehreren Stunden veranschlagt.

An der Unfallstelle sind momentan die Straßenmeisterei A-Plus und das THW Dachau eingesetzt. Für den Erstzugriff wurden die Feuerwehren Sulzemoos, Wiedenzhausen und Feldgeding alarmiert. Die Unfallursache ist derzeit unklar. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro.