A8 | Lkw-Unfall führt zu massiven Behinderungen im Berufsverkehr

Ein unachtsamer Spurwechsel löste am Dienstagmorgen gegen 05.40 Uhr einen mehrstündigen Stau auf der A8 bei Sulzemoos aus.polizei_krankenwagen_blaulicht_feuerwehr A8 | Lkw-Unfall führt zu massiven Behinderungen im Berufsverkehr Newsletter Überregionale Schlagzeilen Vermischtes Unfall A8 | Presse Augsburg

 

Ein 22-jähriger niederländischer Pkw-Fahrer befuhr zur Unfallzeit die BAB A 8 von Stuttgart kommend in Richtung München. Etwa 3 km vor der AS Sulzemoos wollte er mit seinem VW Polo von der linken auf die mittlere Fahrspur wechseln und übersah dabei einen Lkw mit Anhänger eines 55-Jährigen aus dem Landkreis Erding.

Der VW Polo geriet durch den Zusammenstoß ins Schleudern und kam auf der mittleren Fahrspur zum Stehen. Der Lkw musste deshalb auf die linke Spur ausweichen und drängte einen dort fahrenden Opel Kleintransporter in die linke Betonschutzwand.

Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro. Da eine erhebliche Menge Öl auslief, musste die Fahrbahn zur Reinigung teilweise komplett gesperrt werden. Im Anschluss führten vor allem die Bergungsarbeiten am Lkw zu einer ca. 3-stündigen Sperrung der linken und mittleren Fahrspur, so dass der gesamte Verkehr nur über die rechte Spur an der Unfallstelle vorbei geleitet werden konnte. Dadurch kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu massiven Behinderungen, die bis in den späten Vormittag andauerten.