Ab 1. Juni 2016 gilt auch in Augsburg die dritte Stufe der Umweltzone. Nach ihrer Einführung im Jahr 2009 folgte 2011 die 2. Stufe, wonach Fahrzeuge ohne grüne und gelbe Plakette nicht mehr in die Innenstadt fahren dürfen.

Symbolbild
Symbolbild

Für den gewerblichen Verkehr aber auch für Bewohner der Umweltzone bestehen Ausnahmen. Ab 1. Juni 2016 dürfen mit der dritten Stufe der Umweltzone nur noch Autos der Schadstoffklasse vier, d. h. mit Grüner Plakette, in die Innenstadt fahren. Damit soll vor allem eine Reduzierung der Stickstoffdioxidbelastung der Luft erreicht werden.

„Die Umweltzone hat dazu beigetragen, dass die Feinstaubbelastung an besonders belasteten Stellen in Augsburg zurückgegangen ist. Auch die Grenzwerttage können seit 2012 eingehalten werden“, so Umweltreferent Reiner Erben.