Damit die Bauarbeiten für den neuen Straßenbahntunnel auch im Bereich unter dem Augsburger Bahnhofsgebäude fortgesetzt werden können, muss die Mittelhalle geschlossen werden. Die dort ansässigen Läden und das DB-Reisezentrum verkaufen noch bis Mittwochabend, 3. Mai, im Bahnhofsgebäude. Ab dem 4. Mai geht der Verkauf dann in eigens aufgestellten und eingerichteten Containern am Bahnhofsvorplatz vor dem ehemaligen Postgebäude weiter.

Archivfoto: Dominik Mesch

Betroffen von dem Umzug sind das DB Reisezentrum, ein Zeitschriftenladen, der Reisendenbedarf Yormas sowie eine Bäckerei. Diese Läden haben sich auf etwas reduzierter Fläche eingerichtet und werden in den Containern voraussichtlich bis 2021 für ihre Kunden zur Verfügung stehen. Alle anderen Geschäfte im Bahnhofsgebäude bleiben in bisheriger Lage geöffnet.

Die Mittelhalle wird komplett geschlossen. In den ersten Tagen der Schließung stehen zusätzliche Mitarbeiter der DB sowie der Stadtwerke für Informationen und Reisendenlenkung zur Verfügung. Die Südhalle erhält noch einen zusätzlichen Wartebereich.

Der Zugang zu den Bahnsteigunterführungen und dem Hausbahnsteig an Gleis 1 erfolgt über die beiden seitlichen Durchgänge des Bahnhofsgebäudes. Die mittlere Bahnsteigunterführung ist in dieser Bauphase noch offen.

Zusätzlich steht ab sofort bis zum Ende des Bahnhofsumbaus der ehemalige Posttunnel als Personenunterführung (PU) Nord zur Verfügung. Der Zugang erfolgt über die Treppenanlage am Bahnsteig 1 oder die Pferseer Straße. Mit den Rampen des Posttunnels zu den Bahnsteigen 2 bis 9 ist eine deutliche Verbesserung der Barrierefreiheit am Bahnhof gegeben. Ab dem 2. Mai bis voraussichtlich 14. Juni werden in der PU Süd vorbereitende Baumaßnahmen für deren Verlängerung zum zukünftigen Bahnsteig F ausgeführt. In diesem Zeitraum ist kein Zugang von den Gleisen 8 und 9 zur PU-Süd möglich. Fahrgäste müssen die Mittelunterführung oder die PU Nord nutzen.

Bernhard Christ, Leiter des Bahnhofsmanagements Augsburg: „Wir bitten unsere Kunden um Verständnis für die in den nächsten Jahren stärker werdenden Einschränkungen. Unser Ziel ist es, die Beeinträchtigungen für die Reisenden dabei so gering wie möglich zu halten und stets rechtzeitig und umfassend über baustellenbedingte Änderungen am Hauptbahnhof zu informieren