Ab Samstag wird in Augsburg auch mit Nuvaxovid geimpft

Der Impfstoff Nuvaxovid des Herstellers Novavax wird ab Mittwoch, 2. März, an das Impfzentrum der Stadt Augsburg ausgeliefert und dort ab Samstag, 5. März, immer mittwochs und samstags verimpft.

Corona Impfung Augsburg1
Foto: Dominik Mesch

Die Impfung mit Nuvaxovid ist nach Vorgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege im Impfzentrum Augsburg zunächst Beschäftigten im Gesundheitswesen vorbehalten. Der Link zur Online-Terminierung wird an medizinische Einrichtungen im Stadtgebiet verschickt. Zum vereinbarten Impftermin muss der Nachweis des Arbeitgebers mitgebracht werden. Ist medizinisches Personal versorgt, wird Nuvaxovid im Impfzentrum Augsburg für alle Bürgerinnen und Bürger angeboten.

Zweitimpfung gesichert

Augsburg erhält mindestens die bestellten 5.000 Impfdosen. Aufgrund der noch unsicheren Impfstoffversorgung wird die Hälfte des Impfstoffes für die Zweitimpfung zurückgehalten. Die Zweitimpfung erfolgt nach drei Wochen.

Nuvaxovid von Novavax ist ein sogenannter rekombinanter Proteinimpfstoff. Er enthält winzige im Labor hergestellte Proteine des Coronavirus (die sogenannten Spike-Proteine), die das Immunsystem zur Antikörperbildung anregen. So entsteht eine schützende Immunantwort. Im Gegensatz zu mRNA- und Vektorimpfstoffen, die den Körper dazu anregen, selbst ungefährliche Kopien des Spike-Proteins herzustellen, wird bei Nuvaxovid direkt mit in Zellkulturen gezüchteten Bestandteilen der Hülle des Virus geimpft. Um die Immunreaktion zu verstärken, enthält der Proteinimpfstoff zudem ein sogenanntes Adjuvans, das ist ein Wirkverstärker (Quelle: Bundesministerium für Gesundheit).