Warning: Attempt to read property "slug" on null in /is/htdocs/wp11698619_4W7T62KEFD/www/presse/wp-includes/taxonomy.php on line 4510

Ab sofort ist bargeldloses Bezahlen im Curt-Frenzel-Stadion möglich

Schnell, sicher und hygienisch – Besucherinnen und Besucher der Heimspiele der Augsburger Panther können ihre Einkäufe nicht nur im 1878 SHOP, sondern auch im Panthercatering ab sofort auch bargeldlos mit girocard, Kreditkarte oder dem Smartphone bezahlen.

70F03623 48B1 4825 B740 87F68B21Dd40
Gemeinsam mit Junior Pantherclub-Maskottchen Datschi präsentieren Leo Conti, Prokurist der Panther und Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg, die neuen Terminals; Quelle Sport in Augsburg

 

Diese Neuerung im Curt-Frenzel-Stadion ermöglicht die Kooperation mit dem langjährigen Partner Stadtsparkasse Augsburg, die das Stadion im Sommer mit den neuen Bezahlterminals ausstattete.

Unter der Voraussetzung, dass das Kontaktlos-Symbol auf der Karte vorhanden ist, genügt von nun an, einfach die Karte oder das Smartphone nah an das Terminal zu halten. Ein optisches oder akustisches Signal bestätigt die erfolgreiche Zahlung– fertig. Eine PIN-Eingabe ist in der Regel nicht notwendig. Da das Kassenpersonal das Terminal für jede Zahlung aktivieren muss, ist eine versehentliche oder doppelte Abbuchung ausgeschlossen. Selbstverständlich bleibt auch eine Barzahlung im Panthercatering und 1878 SHOP weiterhin möglich.

Das gemeinsame Projekt „Mobile Payment“ von Panthern und der Stadtsparkasse Augsburg hat seinen Ursprung in einer Umfrage unter den Dauerkartenbesitzern, aus der ein großer Wunsch nach bargeldlosem Bezahlen im Curt-Frenzel-Stadion hervorging. „Mit der Stadtsparkasse Augsburg haben wir hier einen verlässlichen und kompetenten Partner bei der Umsetzung an unserer Seite“, so Panther-Prokurist Leo Conti zu der Maßnahme.

Über dieses gemeinsame Projekt hinaus bleibt die Stadtsparkasse Augsburg natürlich auch weiterhin treuer Partner des Eishockeys in der Fuggerstadt. Neben dem Engagement bei den Panthern in der PENNY DEL wird der Finanzdienstleister aus der Region auch in der Saison 2021-22 einer der größten Förderer der aufwendigen Nachwuchsarbeit des Augsburger Eislaufvereins e.V. sein. „Der AEV hat in Augsburg ebenso wie die Stadtsparkasse eine lange, bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende Tradition. Die Freude am gemeinsamen Eissport hat die Menschen damals zusammengebracht. Ob auf dem Eis oder auf den Tribünen – bis heute hat der Sport diese verbindende Funktion nicht verloren. Es ist uns daher eine Freude, den Verein auch weiterhin in allen Belangen zu unterstützen,“ betont Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse mit Blick auf die langjährige Partnerschaft.