Am Montag, 11. Juli beginnen Vorbereitungen zur Erneuerung des Abwasserschachts am Schmiedberg. Um den Straßenbahnbetrieb möglichst wenig zu beeinträchtigen, werden die dafür notwendigen Arbeiten in mehrere Bauphasen untergliedert.

Zwischen dem 11. Juli und 1. August finden am Schmiedberg zunächst Vorarbeiten statt, von denen der Straßenverkehr nicht beeinträchtigt sein wird. Mit Beginn der Sommerferien starten dann die Arbeiten zur Baugrubensicherung und dauern voraussichtlich bis 09. September. Die Aushub- und Neubauarbeiten des Schachts sind dann im Sommer 2023
geplant.

Vollsperrung ab 1. August

Um die spätere Baugrube einrichten zu können, werden zunächst die Leitungen für die Straßenentwässerung und Sparten umgelegt. Außerdem werden Bohrungen für die Kampfmittelsuche durchgeführt. Im Anschluss werden dann die Bohrpfähle erstellt. Für diese Arbeiten und die notwendige Baustelleinrichtung muss der Schmiedberg ab 1. August für den Durchgangsverkehr vollgesperrt werden und es entfällt ein Teil der Parkplätze.

Der motorisierte Individualverkehr wird mit dem Radverkehr über den Leonhardsberg umgeleitet. Für Anlieger ist der Schmiedberg vom Hohen Weg bzw. über den Mauerberg, jeweils bis zur Sperrung befahrbar. Die Einbahnstraßenregelung entfällt für die Bauzeit. Fußläufig steht immer eine Verbindung zur Verfügung und die Zugänge zu den Grundstücken und Geschäfte sind jederzeit erreichbar.

Das Parkhaus Stadtmetzg ist in dieser Zeit nur über die Karolinenstraße, Perlachberg, Hinter der Metzg, erreichbar. Das Linksabbiegen vom Leonhardsberg in die Karolinenstraße ist möglich. Auch das Rechtsabbiegen vom Leonhardsberg in den Hohen Weg wird in dieser Zeit erlaubt sein.

Schienenersatzverkehr B1

Der Schienenersatzverkehr B1 fährt über den Leonhardsberg und die Fuggerstraße zum Königsplatz. Die Haltestellen Rathausplatz und Moritzplatz entfallen wegen der einer
gleichzeitig stattfindenden Baumaßnahme am Moritzplatz.