Seit dem 21.10.2022 kam es im Stadtgebiet Augsburg bereits mehrfach zu Geldwechseldiebstählen mit identischer Vorgehensweise.

In den bislang bekannten Fällen wurden die Geschädigten von einer Person angesprochen und gefragte, ob diese eine 2,- Euro oder 1,- Euro-Münze wechseln könnten. Während
die Geschädigten in ihren Geldbeuteln nach Kleingeld suchten, gelang es dem Mann
unauffällig Geldscheine aus dem Geldbeutel zu entwenden.

Der Beuteschaden beläuft sich in allen Fällen zusammen auf einen niedrigen vierstelligen Betrag. Ein weiterer Fall ereignete sich auch in Gersthofen.

Ein ca. 45-jähriger Mann sprach gestern (25.10.2022) gegen 10.30 Uhr

im Bereich des City-Centers eine 87-jährige Frau an. Er fragte sie, ob sie einen Euro

wechseln könne. Bereitwillig ging die Frau auf die Bitte ein. Nach dieser

Wechselaktion wollte der Mann noch ein 20 Cent Stück kleiner haben. Als auch

diesem Ansinnen nachgekommen worden war, trennten sich beide wieder. Kurz

darauf fiel der Rentnerin auf, dass aus ihrem Geldbeutel 100 Euro fehlten.


Der Täter wurde als auffallend klein (etwa 150 cm groß) und südländisch aussehend

beschrieben.


Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0821/323-3810 erbeten.

Mit weiterem Auftreten mit dieser oder einer ähnlichen Masche muss gerechnet
werden.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und
bittet Zeugen sich unter der 0821/323-3810 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.