Für den Schritt von Thomas Lis zeigt Markus Bayerbach Verständnis. „Natürlich wiegt der Verlust von Thomas Lis für den Kreisverband schwer, die starke schwäbische Stimme im Landesverband ist für Augsburg aber mindestens genauso wichtig. Diese neue Herausfoderung wird er sicherlich genauso souverän bewältigen wie die vergangenen Herausforderungen in Augsburg, wir wünschen ihm alle hier von Herzen viel Glück.“