Aichach | 30-Jähriger „schummelt“ bei theoretischer Führerscheinprüfung

Am Donnerstag, 21.02.19, wurde ein 30-jähriger Mann aus dem Kosovo beim Ablegen der theoretischen Führerscheinprüfung beim „Schummeln“ erwischt.

Sybolbild

Einem Prüfer des TÜV Süd (Aichach) fiel beim 30-Jährigen gegen 15:20 Uhr ein verdächtiger Ohrstecker auf. Später stellte sich heraus, dass der 30-Jährige mit einer weiteren, bislang unbekannten Person, über Funk in Verbindung stand.

Die Führerscheinprüfung hat der 30-Jährige „nicht“ bestanden und seine Funkausrüstung im Wert von ca. 1000 Euro war er ebenfalls los.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.