Aichach-Friedberg | 170 ältere Bürger nützen Extra-Angebot für Impftermin

Insgesamt 170 Landkreisbürgerinnen und -bürger, die 70 Jahre oder älter sind, haben am Wochenende im Landratsamt angerufen, um so schnell wie möglich einen Impftermin in den Impfzentren in Dasing oder Kissing zu bekommen.

Lk Aic Fdb Metzger
Archivfoto: Landrat Metzger ist mit der Aktion zufrieden

Sie haben so das Extra-Angebot von Landrat Dr. Klaus Metzger genutzt und werden voraussichtlich in dieser oder der nächsten Woche einen Impftermin bekommen, zwar unabhängig davon, ob sie bislang registriert waren oder nicht, jedoch abhängig von der Menge des Impfstoffs, die der Landkreis zugeteilt bekommt.

„Uns war wichtig, dass von den Menschen ab 70, die geimpft werden wollen, jetzt alle zügig einen Termin bekommen. In der letzten Woche hatten wir noch rund eintausend neue Registrierungen für die Priorisierungsgruppe II“, so der Landrat.

Am Samstag und am Sonntag, jeweils von 10 bis 13 Uhr, saßen je fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Landratsamt am Telefon. Am Samstag war auch Landrat Dr. Klaus Metzger im Einsatz. Das Team meldete, die Anrufer seien freundlich und froh über diese zusätzliche Möglichkeit gewesen, weil sich mancher schon registriert hatte, aber noch ohne Einladung für einen Impftermin sei.

Regelmäßiger Hinweis des Landratsamts: Wer seinen ersten Impftermin beim Hausarzt bekommen hat, wird gebeten seine Registrierung auf dem Impfportal zu löschen. Rückmeldungen von Bürgern zeigen, dass Menschen weiterhin regelmäßig und mehrfach eine Einladung zur Impfung erhalten, aber bereits über den Hausarzt geimpft sind.