Für ihr neues Amt will Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern. „Ich verstehe und spreche Französisch und Englisch. Aber beides nicht so gut, wie ich es selbst möchte“, sagte die CDU-Chefin der „Saarbrücker Zeitung“ (Freitagsausgabe).

Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur

Kramp-Karrenbauer ergänzte, sie habe daher schon in ihrer Zeit als Politikerin im Saarland zusätzlich privat Französischunterricht genommen „und in Berlin Englisch. Wenn es die Zeit erlaubt, werde ich das fortsetzen“, so die Ministerin. Die CDU-Politikerin ist seit rund zwei Wochen Verteidigungsministerin. Auf sie warten zahlreiche internationale Termine. Bei der Pressebegegnung mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg während ihres Antrittsbesuches am Mittwoch in Brüssel nutzte die Ministerin unter anderem die Hilfe eines Simultanübersetzers.