Aktionstage der Polizei zum Schulanfang – „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“

Gerade zum Schuljahresbeginn am Dienstag, den 14.09.2021, bittet die Polizei um erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme gegenüber Kindern im Straßenverkehr, vor allem hinsichtlich Schulanfängern. Hierzu wird die Polizei wieder verstärkt Kontrollen durchführen und an relevanten Örtlichkeiten präsent sein.

 

School 1655571 1280
Symbolbild von Here and now, unfortunately, ends my journey on Pixabay auf Pixabay

Im Rahmen der landesweiten Aktionstage „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ werden die Dienststellen des Polizeipräsidiums Schwaben Nord besonders in den ersten Schulwochen verstärkt die Einhaltung der Geschwindigkeit sowie der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht überwachen. Schwerpunktmäßig werden diese Kontrollen im Bereich von Schulen, Kindergärten und stark frequentierten Schulwegen stattfinden.

Zur Vermeidung von Unfällen auf dem Schulweg appelliert das Polizeipräsidium Schwaben Nord an alle Verkehrsteilnehmer, besonders aufmerksam zu sein und Rücksicht auf die ABC-Schützen zu nehmen – nicht nur zu Schuljahresbeginn.

Für alle Verkehrsteilnehmer gilt daher:

– Fahren Sie besonders in Wohngebieten, im Bereich von bekannten Schulwegen, an Haltestellen und rund um Schulen sowie Kindergärten langsam. Es gilt die Devise: Runter vom Gas und jederzeit bremsbereit sein.

– Beachten Sie die speziellen Regelungen für Autofahrer zur Schrittgeschwindigkeit an Schulbushaltestellen.

– Geben Sie als Fußgänger oder Radfahrer den Kindern ein gutes Vorbild. Falsche Verhaltensweisen werden von Kindern schnell übernommen.

– Kinder nehmen den Straßenverkehr oft anders wahr, weshalb immer mit unerwartetem Verhalten der kleinen Verkehrsteilnehmer gerechnet werden muss.

An die Eltern hat die Polizei folgenden Appell:

Liebe Eltern,

gehen Sie den Schulweg rechtzeitig vor dem Schulstart mit Ihren ABC-Schützen ab und üben ihn ein. Der kürzeste Schulweg ist nicht immer der sicherste. Nehmen Sie lieber ein paar Meter mehr in Kauf und nutzen dafür z.B. Ampeln oder Zebrastreifen zum sicheren Überqueren der Fahrbahn. Ebenso wichtig: planen Sie ausreichend Zeit für das Zurücklegen des Schulweges ein, damit Ihre Kinder in Ruhe den Straßenverkehr bewältigen können.

Statten Sie Ihre Kinder mit heller Kleidung sowie reflektierenden Elementen (einschließlich Schultasche) aus, am besten sogar mit einer Warnweste.

Sollten Ihre Kinder mit dem Auto in die Schule gebracht werden, denken Sie auch dabei an Sicherheitsgurt und Kindersitz. Ebenso auf dem Fahrrad, mit dem Kinder erst nach Erwerb des „Fahrradführerscheins“ (in der vierten Klasse) selbstständig zur Schule fahren sollten, gilt zur Sicherheit: Helm auf!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein vor allem sicheres neues Schuljahr!

Ihre Polizei Schwaben Nord

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.