Nach dem Rücktritt von Abd al-Aziz Bouteflika als Präsident Algeriens ist der Vorsitzende des algerischen Nationalrats, Abdelkader Bensalah, am Dienstag zum Interimspräsidenten des Landes ernannt worden. Das Parlament stimmte am Vormittag für Bensalah und folgte damit den Vorgaben der algerischen Verfassung. Da Bensalah als Weggefährte Bouteflikas gilt, war es im Vorfeld dennoch unklar, ob er den Posten tatsächlich bekommt. Algerien, über dts Nachrichtenagentur

Als Interimspräsident hat Bensalah laut Verfassung jetzt 90 Tage Zeit, Neuwahlen zu organisieren. Bouteflika war vor einer Woche nach landesweiten Protesten mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Er war seit April 1999 Präsident von Algerien.