Im Juni, Juli und August soll in den Trams und Bussen der Stadtwerke Augsburg (swa) sowie bundesweit im ÖPNV das 9-Euro-Ticket gelten.

700Ec874 48A8 43A6 Beeb B32714Af6195
Um lange Wartezeiten vor den swa Kundencentern und in den Bussen zu vermeiden, bitten die swa darum, das 9-Euro-Ticket ganz bequem und einfach über die swa Mobil-App zu kaufen. Foto: swa


Am Freitag, 20. Mai entscheidet der Bundesrat noch darüber, ob das Ticket, das vom Bund finanziert wird, kommt oder nicht. Bei Zustimmung ist das 9-Euro-Ticket dann ab Montag, 23. Mai bei den swa erhältlich. Für jeden Monat – Juni, Juli und August – muss ein eigenes Ticket gekauft werden. Erworben werden können die Tickets auch im Voraus für alle drei Monate.

Wo und für wen gilt das Ticket

Wer eine Abo-Karte hat, bekommt in den drei Monate jeweils auch nur jeweils 9 Euro abgebucht. Alle Abo-Karten, auch Jobtickets oder Studentenkarten – gelten als Fahrschein. Darüber hinaus gilt jedes9-Euro-Ticket und jede Abo-Karte bundesweit, egal wo es gekauft wurde, in Bussen und Bahnen des Nah- und Regionalverkehrs – nicht jedoch im Fernverkehr. Das Ticket ist personenbezogen, auf den jeweiligen Namen ausgestellt, gegebenenfalls muss der Name eingetragen werden. Kinder bis einschließlich fünf Jahre fahren kostenlos, Kinder ab sechs Jahrenbenötigen ein eigenes 9-Euro-Ticket.

Von Juni bis August 2022: Das 9-Euro-Ticket kommt

Hier ist das 9-Euro-Ticket erhältlich

Ganz einfach wird das 9-Euro-Ticket mit der swa Mobil-App gekauft. Eine Registrierung ist nicht erforderlich, es stehen alle bekannten Bezahlmöglichkeiten zur Verfügung und es sind Fahrpläne und alle Abfahrtszeiten in Echtzeit abrufbar. Wer sich dennoch registrieren möchte, kann an einem Gewinnspiel der swa teilnehmen. Das 9-Euro-Ticket gibt es auch an Fahrscheinautomaten und allen Verkaufsstellen. Vom Kauf in den swa Kundencentern und in Bussen bitten die swa Abstand zu nehmen, um Wartezeiten und Verzögerungen im Busverkehr zu vermeiden.

Die swa werden mit Start des 9-Euro Tickets ab 1. Juni alle verfügbaren Straßenbahnen und Busse einsetzen, um die größtmögliche Kapazität für die Fahrgäste zur Verfügung zu stellen. So werden auch die alten sogenannten M8C-Bahnen mit Trittstufen ausnahmsweise wieder im Einsatz sein. „Wir schicken alles raus, was fahren kann“, so swa-Sprecher Jürgen Fergg.

Das 9-Euro-Ticket ist ein einmaliges Aktionsangebot, das von der Bundesregierung im Rahmen des Entlastungspakets der stark gestiegenen Kraftstoff- und Energiepreise beschlossen wurde und vom Bund finanziert wird.

Alle Infos rund um das 9-Euro-Ticket gibt es unter www.swa.to/9euroticket.