Allgäu | Kachelofen-Asche sorgt für großen Brand – Mindestens 100.000 Euro Schaden

Am 17.12.2020 erging gegen 09:50 Uhr die Mitteilung an die Feuerwehr, dass im Oberegger Ortsteil Unteregg ein Holzschuppen in Vollbrand stehen würde und das Feuer bereits auf das nebenliegende Wohnhaus übergreift.

131511056 3479375885445064 8795274087639047645 O Scaled
Foto: Feuerwehr Obergünzburg

Durch die circa 30 Einsatzkräfte von umliegenden freiwilligen Feuerwehren konnte das Feuer zügig gelöscht werden. Dennoch wurde der Schuppen völlig zerstört und am angrenzenden Wohngebäude entstand ein Brandschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, da sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Bewohner im Haus befanden.

Nach den derzeitigen Ermittlungen kommt eine unsachgemäße Entsorgung von Ascheresten eines Kachelofens in Betracht. Die Brandermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Memmingen geführt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.