Allgäu | Lkw mit Waschbetonplatten kippt um – Staatsstraße stundenlang gesperrt

Am 18.11.2020 gegen 11:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw. Dabei kippte der Anhänger des Lkws um.

feuerwehr_unfall Allgäu | Lkw mit Waschbetonplatten kippt um - Staatsstraße stundenlang gesperrt News Oberallgäu Polizei & Co Feuerwehr Lauben Sperre St2020 Staatsstraße Unfall | Presse Augsburg
Symbolbild | Foto: Dominik Mesch

Der 25-jährige Fahrer befuhr die St2020 von Rummeltshausen nach Lauben. Aus Unachtsamkeit kam die Zugmaschine auf das Bankett. Beim Versuch gegenzulenken kam auch der Anhänger ins Bankett und kippte dabei um. Trotz des sofort eingeleiteten Bremsvorganges wurde dieser noch ca. 30m über die Straße gezogen. Ein Teil der geladenen Waschbetonplatten verteilten sich auf der Straße, weshalb diese für mehrere Stunden gesperrt werden musste. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 55.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Die alarmierte Feuerwehr Lauben und Rummeltshausen unterstützte bei der Verkehrslenkung und Fahrbahnreinigung.

Die St2020 blieb bis zur endgültigen Bergung und Reinigung des Anhängers bis 14:45 Uhr gesperrt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.