Die Allgäuer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Susanne Ferschl, wurde am Wochenende auf dem Landesparteitag der bayerischen Linken in den geschäftsführenden Landesvorstand gewählt.

Ferschl Susanne Gross
Foto: Marcel Bauer

Ferschl gehörte diesem Gremium bereits seit dem letzten Parteitag an. Ferschl zu ihrer Wahl: „Ich brenne für die Themen Arbeit und Soziales. Diese Themen möchte ich auch im Landesvorstand meiner Partei bearbeiten. In den kommenden zwei Jahren liegen sowohl die Europa- als auch die Kommunalwahlen vor uns, hier müssen wir deutlich machen, dass wir die Stimme der abhängig Beschäftigten sind.“