Allround-Ei für den Garten | Der Char-Broil Kamander Holzkohle-Grill im Test

Seit einiger Zeit erfreuen sich eierförmige Kamado-Holzkohlegrills aus Keramik großer Beliebtheit. Doch neben den Vorteilen wie einer langen Wäremespeicherung bringt die Keramik dieser Grills auch einige Nachteile mit sich. So sind sie meist sehr schwer, die Außenhaut neigt eher zur Rissbildung und auch das Preisniveau ist eher im oberen Bereich. Der Char-Broil Kamander hat diese Nachteile nicht. Presse Augsburg hat sich das „schwarze Ei“ etwas näher für Sie angesehen.

kamander_006 Allround-Ei für den Garten | Der Char-Broil Kamander Holzkohle-Grill im Test Freizeit News Technik & Gadgets Char-Broil Kamado Kamander Keramikgrill Alternative Pizzastein | Presse Augsburg
Das „Schwarze Ei“ für den Garten | Der Char-Broil Kamander im Test

Mit dem Kamander von Char-Broil ist BBQ, Grillen, Backen und Räuchern auch für Grillanfänger kinderleicht! Aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gelingen Rezepte wie Pulled Pork oder Brisket genauso perfekt wie geräucherter Fisch oder knackiges Grillgemüse.

Einfacher Aufbau – Hochwertige Verarbeitung

Der Aufbau war für eine Person im Test in weniger als einer Stunde erledigt und bereitete keinerlei Probleme. Die Verarbeitung ist hochwertig und das schwarz-matte Design wirkt edel und modern. Besonders praktisch ist die aus Edelstahl gefertigte und klappbare Seitenablage sowie die seitlich angebrachten Haken für Grillzange & Co. Über die zwei stabilen Räder lässt sich der Kamander einfach und schnell bewegen. Das liegt auch am Gewicht: Denn mit seinen nur knapp über 50 Kilogramm ist er rund 25 Kilogramm leichter als ein vergleichbarer Keramikgrill.

Der 51 Zentimeter große Grillrost aus porzellanbeschichtetem Gusseisen ist pflegeleicht und rostbeständig und bietet genug Platz – auch bei vielen Gästen. Der am Hauptrost einsteckbare und im Lieferumfang enthaltene Warmhalterost erhöht das Platzangebot weiter.

Sparsam und ausdauernd

Durch seine innovative Temperaturregelung über zwei leicht zugängliche Luftklappen und aufgrund der doppelwandig isolierten Stahlkonstruktion des Kamander kann man die Wärme im Inneren des Grills sehr gut regulieren und so auch über lange Zeit konstant halten. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man den Kamander zum Backen nutzen möchte oder zum Smoken. Aber auch ein die Grillklassiker der Deutschen –  Steak, Bratwürstchen oder Gemüse gelingen auf dem Kamander auf Anhieb.

Überrascht waren wir im Test vom extrem geringen Kohleverbrauch des Kamander. Mit geringsten Mengen an Holzkohle kann man sehr schnell sehr hohe Temperaturen erzielen und diese auch sehr lange halten.

„Bella Italia“ im eigenen Garten

Unser persönliches Highlight beim Test: Mittels Pizzastein aus dem Char-Broli-Zubehör verbreitet der Kamander im Nu auch italienisches Flair im Garten und zaubert Pizzen wie vom Italiener. Hier sagen Bilder mehr als viele Worte:

Fazit

Mit dem Char-Broil Kamander (699,00 Euro UVP) holt man sich einen hochwertigen und edlen Allrounder in den Garten. Grillen, Backen, Smoken oder die eigene Pizzeria im Garten. Langweilig wird es mit dem Kamander sicher nie! 

 

Hauptmerkmale des Char-Broil Kamander

  • Innovatives Luftsystem kontrolliert die Grilltemperatur durch Öffnen und Schließen der Luftklappen
  • Große Räder für einfache Mobilität
  • Mit Holzkohlebrikett oder Holzkohle zu betreiben
  • Temperaturbereich 50–345 °C
  • Leicht zugänglicher Aschefänger für komfortable Reinigung von oben
  • Langlebig, rostbeständig und leicht zu reinigende emaillierte Gusseisenroste
  • Solide, doppelwandig isolierte Stahlkonstruktion
  • Seitenablage als nützlicher Platz für Grillwerkzeuge, Kochzubehör oder als Erweiterung der Arbeitsfläche während des Grillens

    Technische Details:
  • Höhe: 116 cm Breite: 111 cm
  • Gewicht: 51,5 kg
  • Material Grillrost Porzellanbeschichtetes Gusseisen
  • Seitenablage aus Edelstahl
  • Grillsystem Konvektion