Ex-Profi Uwe Wegmann wird ab 1. Juli neuer Trainer beim Fußball-Regionalligisten FC Memmingen. Der 55-jährige folgt auf Stephan Baierl, der – wie berichtet – ab Sommer die sportliche Leitung des Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 übernimmt.fc-memmingen "Alpenbomber" Wegmann wechselt zum FC Memmingen mehr Fußball Memmingen Sport FC Memmingen Uwe Wegmann | Presse Augsburg

Der FCM-Vorsitzende Armin Buchmann freut sich, dass es gelungen ist, mit Wegmann einer der prominentesten und erfolgreichsten Allgäuer Fußballer zu gewinnen: „Er hat eine hohe Reputation, viel Erfahrung und passt sehr gut zu unserer Philosophie“. In den vergangenen zehn Jahren hat der frühere Erfolgsstürmer Klubs in Liechtenstein und der Schweiz trainiert und mit Spielern an der Schnittstelle zwischen Amateur- und Profifußball gearbeitet. Eine ähnliche Konstellation findet er auch mit dem FC Memmingen und der Regionalliga Bayern vor. Zudem betreute er ein Jahr lang zusätzlich auch die U19-Nationalmannschaft von Liechtenstein, setzt nach eigener Aussage auf eine Mischung von erfahrenen und jungen Spielern, die er weiterentwickeln will.

Wie der sportliche Leiter Bernd Kunze verrät, hatte sich der Verein schon vor einigen Jahren um Wegmanns Dienste bemüht: „Schön, dass er jetzt frei ist und es mit uns klappt“. Auch der künftige Coach blickt freudig auf seinen neuen Job zur nächsten Saison: „Es ist eine sportlich reizvolle Aufgabe. Unsere Gespräche waren sehr positiv. Der FC Memmingen ist in der Regionalliga etabliert und für seine solide, seriöse Arbeit bekannt“. Auch in seiner Zeit in der Schweiz und Liechtenstein habe er das Geschehen in Memmingen immer verfolgt und auch ab und zu FCM-Spiele angesehen.