Im Rahmen des Trainingslagers war es am Mittwochabend zu einem Vergleich mit Dynamo Budweis gekommen. Für den FC Augsburg setzte es die erste Testspielniederlage in der bisherigen Vorbereitung.

20220711 1273.Jpgfca Trainingslager
Enrico Maaßen (Trainer FC Augsburg) gibt Anweisungen | Foto: Krieger

Der FC Augsburg ist in dieser Saisonvorbereitung nicht mehr ungeschlagen. Im Rahmen des Trainingslagers trafen die Schwaben am Mittwochabend in Kössen (Tirol) auf Dynamo Budweis. Gegen den letztjährigen Zehnten der tschechischen Fortuna-Liga (1.Spielklasse) mühten sich die Kicker von Neu-Coach Enrico Maaßen sichtbar die Vorgaben umzusetzen, zum Erfolg kamen sie damit gegen die Weiß-schwarzen nicht. Schneller Offensivfußball soll in dieser Saison das Mittel zum Zweck sein, gelingen wollte dies bei von den Trainingsstrapazen erschöpften Augsburgern nur selten. Zu ungenau wurden die Aktionen vorgetragen. Da auch Budweis bei sommerlichen Temperaturen nur wenig Gefährliches bieten konnte, musste man auf die beste Chance in Durchgang 1 bis kurz vor der Pause warten. Dynamo-Angreifer Hora scheiterte an FCA-Schlussmann Gikiewicz, der zu Beginn wieder den Vorzug vor Koubek erhalten hatte.

Auch die zahlreichen Wechsel zur Pause sorgten nur bedingt für Belebung. Augsburg bemühte sich zwar weiter redlich, die altbekannte Abschlussschwäche ist aber immer noch nicht abgestellt. Pepi und Hahn vergaben gute Gelegenheiten gegen den guten Martin Janacek im Tor der Tschechen. Der einzige Treffer des Abends sollte zehn Minuten vor dem Ende im Tor der Fuggerstädter landen. Martin Janáček traf per Direktabnahme zum Sieg für Dynamo Budweis.

Am Sonntag, 17. Juli, (16.00 Uhr) findet in Wattens ein weiterer Test statt, der FCA trifft dann auf den Al Duhail SC (Katar). Das U23-Trio Fabio Gruber, Mahmut Kücüksahin und Henri Koudossou wird an diesem Spiel nicht mehr teilnehmen, sie haben das Trainingslager verlassen, um der Regionalligamannschaft beim Saisonauftakt am Samstag gegen Aufsteiger Vilzing zu helfen.