Althusmann empfiehlt Union im Wahlkampf Bodenständigkeit

Niedersachsens CDU-Chef Bernd Althusmann hat den Sieg seiner Partei bei den Kommunalwahlen mit „Bodenständigkeit“, „Verlässlichkeit“ und „Geschlossenheit“ seines Landesverbandes im Wahlkampf begründet. Die Wahlkämpfer hätten trotz manchen Gegenwinds zu keinem Zeitpunkt nachgelassen und die Kernwählerschaft mobilisiert, sagte er der „Welt“ (Mittwochsausgabe). „Wenn wir das in den kommenden beiden Wochen fortsetzen, werden wir allen Zweiflern zum Trotz am Wahltag gut dastehen.“

Althusmann Empfiehlt Union Im Wahlkampf BodenstaendigkeitBernd Althusmann, über dts Nachrichtenagentur

Der CDU-Politiker rief die Union dazu auf, die Menschen auf dem Weg zu einem klimaneutralen Land mitzunehmen. Die dazu notwendigen erheblichen Umstellungen der Industrie, der Mobilität und bei der Energiegewinnung könne nur gelingen, „wenn wir genau hinhören, was die Menschen in allen Teilen unseres Landes wirklich umtreibt. Mancher politische Wettstreit erscheint mir zu abgehoben und theoretisch“, so Althusmann, der auch Wirtschaftsminister in Niedersachsen ist.

Althusmann stellt sich hinter Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union. Laschet werde zwar manchmal unterschätzt, aber es gelinge ihm immer wieder die Menschen zusammenzuführen. „Und genau das ist es, was diese Gesellschaft in unruhigen Zeiten dringend braucht. Er spaltet nicht, er hält zusammen.“