Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat die Wahl von Ursula von der Leyen (CDU) zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gelobt. „Das ist eine gute Entscheidung für Europa“, sagte Schröder der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Von der Leyen sei „in der Lage, die Institutionen wieder zu versöhnen. Das traue ich ihr zu“, so der frühere Bundeskanzler weiter. Gerhard Schröder, über dts Nachrichtenagentur

Er kritisierte die Entscheidung der SPD, von der Leyen nicht zu wählen. „Diese Strategie meiner Partei habe ich nicht verstanden. Aber das liegt ja vielleicht an mir“, sagte Schröder der „Rheinischen Post“.