Altmaier: Aktuelle Konjunktur weiterhin gespalten

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat nach der aktualisierten BIP-Prognose der Wirtschaftsweisen ein gemischtes Fazit gezogen. „Die aktuelle Konjunktur ist weiterhin gespalten“, sagte Altmaier am Mittwoch. Während die Industrie weiter vergleichsweise gut durch die Krise komme, litten Dienstleistungen und Handel unter den Corona-Beschränkungen.

Dts Image 8634 Soqhbkstpr 3121 800 600Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur

„Ein schneller Impffortschritt und der konsequente Einsatz von Schnelltests sind in dieser Phase der Pandemie zwei entscheidende Hebel, damit es auch für die gesamte Wirtschaft bergauf gehen kann“, fügte der CDU-Politiker hinzu. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hatte zuvor mitgeteilt, 2021 nur noch ein Wirtschaftswachstum von 3,1 Prozent in Deutschland zu erwarten. Das Vorkriseniveau könnte demnach zum Jahreswechsel 2021/22 erreicht werden.

Für das Jahr 2022 rechnet der Sachverständigenrat mit einem Wachstum von 4,0 Prozent (kalenderbereinigt um 4,1 Prozent).