Am 27. November 2020 ist Black Friday – Was wird dieses Jahr anders?

Am 27. November werden sich die Händler, wie jedes Jahr, mit Sonderaktionen und Rabatten überbieten. Dieser Black Friday wird sich allerdings sehr von den Schwarzen Freitagen der vergangenen Jahre unterscheiden. Die Corona-Pandemie hat das Kaufverhalten stark verändert. Laut einer Umfrage von blackfriday.de planen 69 Prozent der Käufer in Deutschland am Black Friday ausschließlich online einzukaufen.

laptop-4657099_1280 Am 27. November 2020 ist Black Friday - Was wird dieses Jahr anders? Thema | Presse Augsburg

Diese Studie zeigt auch, dass der Black Friday in Deutschland bereits fest etabliert ist: Für 92 Prozent der Befragten war  Black Friday ein Begriff und 66 Prozent von ihnen haben an diesem Tag im Jahr 2019 etwas gekauft. Die Mehrheit derjenigen, die beim nächsten Black Friday einen Einkauf planen, möchten einen Betrag zwischen 101€ und 200€ ausgeben (35 Prozent). Bei den Ausgaben des Vorjahres wurde noch ein Wert von 51€ bis 100€ am häufigsten genannt (32 Prozent).

Aufgrund der unsicheren Situation ist davon auszugehen, dass die Verbraucher beim Kauf der Artikel weniger impulsiv vorgehen werden und sich mehr auf Dinge fokussieren werden, die sowieso schon länger auf ihrer Wunschliste standen und Preise frühzeitig und genau recherchieren. Vergleichsportale wie LadenZeile bieten eine gute Möglichkeit, die Angebote verschiedenster Shops zu vergleichen. Die Nachfrage nach Black Friday Angeboten aus dem Bereich Mode und Lifestyle hat in den letzten Jahren zugenommen. Der Fokus liegt also längst nicht mehr ausschließlich auf Hightech- und Elektrogeräten. Allerdings wirkt sich die besondere Lebenssituation auch auf die Nachfrage nach bestimmten Produktkategorien aus. Laut LadenZeile ist im Vergleich zum Vorjahr die Nachfrage besonders für Pyjamas und Laufschuhe und natürlich auch Schutzmasken gestiegen, zu den klaren Verlierern gehören hingegen Abendkleider und Brautkleider. 

Viele Händler haben in diesem Jahr auch den Zeitraum für ihre Rabattaktionen sehr stark gestreckt. Auf 24 Stunde beschränkte sich der Black Friday ja in den vergangen Jahren schon längst nicht mehr, allerdings gibt es in diesem Jahr auch viele Angebote, die sogar über 2 Wochen dauern und erst am Sonntag vor dem Cyber Monday, der am 30.November stattfinden wird, enden.  Dies erleichtert den Händlern ein wenig den Versand der Artikel zu stemmen, ermöglicht den Verbrauchern aber auch, mit etwas mehr Muße zu shoppen. (pm)