American Football | Königsbrunn Ants können den Landsberg X-Press nicht stoppen

Die Königsbrunn Ants unterliegen in spannendem Duell dem Lokalrivalen Landsberg X-Press mit 14:28. Damit warten die Ameisen weiter auf den ersten Sieg nach der Rückkehr in die Regionalliga.

20160529_ants-landsberg_035 American Football | Königsbrunn Ants können den Landsberg X-Press nicht stoppen American Football News Sport Königsbrunn Ants Landsberg X-Press | Presse Augsburg
Oh Backe. Nach einem guten Spiel konnten sich die Ants nicht gegen den Landsberg X-Press durchsetzen. | Foto: Dominik Mesch

 

Drei Spielviertel lang kämpften die American Footballer aus Königsbrunn auf Augenhöhe gegen den Tabellenvierten aus Landsberg. Aber nur zehn Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit reichten dem X-PRESS aus, um mit zwei Touchdowns eine Führung aufzubauen, welche die Ants trotz gutem Spiel in der Offense wie in der Defense nicht mehr einholen konnten. Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch beider Teams und Landsberg ging sehr früh durch einen Pass von US Quarterback Trent Cummings auf seinen Landsmann Triston McCathern und anschließendem Extrapunkt mit 7 Punkten in Führung. Die Antwort der Ants kam im direkten Gegenzug. Spielführer Johannes „Jojo“ Götz setze Ballträger Tobias Rödl und Anthony Morris (spielte für den verletzten Freddy Cowan) ein und brachte sein Team so bis zur 40 Yardline der Gäste. Dann überraschte er diese mit einem Pass auf Gilgamesch Seven, der nach dem Fang drei Verteidiger abwehren und über 20 Yards in die Endzone laufen konnte. Nach dem Extrapunkt von Michel Brahmi stand es 7:7.

20160529_ants-landsberg_021 American Football | Königsbrunn Ants können den Landsberg X-Press nicht stoppen American Football News Sport Königsbrunn Ants Landsberg X-Press | Presse Augsburg
Gilgamesch Seven auf dem Weg zum Touchdown. | Foto: Dominik Mesch

Die folgenden Angriffsserien konnten beide Verteidigungseinheiten immer wieder stoppen, wobei Landsberg zu hohen Anteilen auf Passspiel setzte und der X-PRESS Quarterback auch unter Druck seine Bälle gut platzieren konnte. Trotz eines Quarterback Sacks von Ants Defense End Andreas Walser klappte dann doch mal die Kombination Cumming auf McCathern und der US Spieler fing den Pass in der Endzone zur 7:14 Führung. Was dann kam begeisterte die zahlreichen Fans der Ants unter den 350 Zuschauern. Mit unter zwei Minuten zu spielen bringt Ants Quarterback Götz sein Team mit Pässen auf Jones und Läufen über Rödel bis zur Landsberger 20er. Der letzte Spielzug der Halbzeit ist ein Pass auf Anthony Morris, der mit einem spektakulären Fang zwischen drei X-PRESS Verteidigern und anschließendem kurzen Lauf den Ausgleich erzielt (Extrapunkt Brahmi).