Ammerseeregion | Landwirt wird von Kuh tödlich verletzt

Bei landwirtschaftlichen Arbeiten in einem Stall erlitt ein 63-jähriger Mann am gestrigen Sonntag tödliche Verletzungen.

Cows 1320870 1280
Symbol-Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Gegen 13:30 Uhr hatte der in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Utting angestellte Tierwirt eine Box im dortigen Kuhstall betreten, um ein neugeborenes Kalb aufzunehmen. Die kurz zuvor gebärende Kuh griff den 63-Jährigen daraufhin unvermittelt an und fügte ihm dabei letztendlich tödliche Verletzungen zu.

Zu Hilfe kommende Kollegen alarmierten die Rettungskräfte und leisteten erste Hilfe, die jedoch erfolglos blieb.

Hinweise auf ein Verschulden Dritter liegen nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck nicht vor.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.