Amon Amarth steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die schwedische Melodic-Death-Metal-Band stieg mit ihrem Album „Berserker“ direkt auf den ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von der Mittelalter-Folk-Rock-Band Schandmaul mit „Artus“. Mann mit Kopfhörern, über dts Nachrichtenagentur

Auf dem dritten Platz befindet sich der Rapper Eno mit seinem Album „Fuchs“, das ebenso neu einstieg. In den Single-Charts stieg „Vermissen“ von Juju feat. Henning May direkt auf den ersten Platz ein, gefolgt von Lil Nas X mit der Single „Old Town Road“, die vom ersten auf den zweiten Platz rutschte. Auf dem dritten Platz befindet sich Pietro Lombardi mit seiner Neueinsteiger-Single „Bella Donna“.

Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.