An Augsburger Kitas werden PCR-Lolli- Pooltests eingeführt

Zweimal wöchentlich werden ab Mittwoch, 15. Dezember in 112 Kitas in Augsburg Lolli-Pool-Testungen auf PCR-Niveau durchgeführt. Die Stadt Augsburg setzt damit trotz großer bürokratischer und organisatorischer Hürden zügig ein Förderprogramm des Freistaates um.

21 12 10 Pooltests Trasse 091221 21
Bürgermeisterin und Referentin für Bildung und Migration Martina Wild zeigt spielerisch den Kitakindern den PCR-Lolli- Pooltests

Foto: Ruth Plössel / Stadt Augsburg

Martina Wild, Bürgermeisterin und Referentin für Bildung und Migration: „Das flächendeckendere und kindgerechte Lolli-Testen an Kitas ist ein zentraler Baustein, um die Kitas in der Pandemie sicherer zu machen. Ich bin daher sehr glücklich, dass wir in Augsburg noch vor Weihnachten mit den PCR-LolliPooltestungen an Kitas starten können. Alle städtischen Kitas, sowie knapp die Hälfte aller Kitas von freien Trägern beteiligen sich bei dem freiwilligen Testprogramm.“

Seit Anfang November wurden die PCR-Lolli-Pooltests an der städtischen Kita Reischlestraße sowie am Montessori Kinderhaus getestet. Die Rückmeldungen aus diesen beide Kitas sind durchweg positiv. Im Laufe der Testphase haben sich immer Zweimal wöchentlich werden ab Mittwoch, 15. Dezember in 112 Kitas in Augsburg Lolli-Pool-Testungen auf PCR-Niveau durchgeführt. Die Stadt Augsburg setzt damit trotz großer bürokratischer und organisatorischer Hürden zügig ein Förderprogramm des Freistaates um.

Martina Wild, Bürgermeisterin und Referentin für Bildung und Migration: „Das flächendeckendere und kindgerechte Lolli-Testen an Kitas ist ein zentraler Baustein, um die Kitas in der Pandemie sicherer zu machen. Ich bin daher sehr glücklich, dass wir in Augsburg noch vor Weihnachten mit den PCR-LolliPooltestungen an Kitas starten können. Alle städtischen Kitas, sowie knapp die Hälfte aller Kitas von freien Trägern beteiligen
sich bei dem freiwilligen Testprogramm.“

Termine für Kinderimpfungen im Impfzentrum Augsburg können vereinbart werden

Seit Anfang November wurden die PCR-Lolli-Pooltests an der städtischen Kita Reischlestraße sowie am Montessori Kinderhaus getestet. Die Rückmeldungen aus diesen beide Kitas sind durchweg positiv. Im Laufe der Testphase haben sich immer ausgewertet, damit die infizierte Person gefunden wird. Das Testsystem ist ähnlich aufgebaut, wie die Testungen an den Grundschulen. Die Meldung der Einzelproben erfolgt. Bei einem positiven Pool, erfolgt zügig die Auswertung und Meldung der Einzelproben.