Augsburg-Antonsviertel | Falscher Handwerker unterwegs

Am 07.01.2019, gegen 16:00 Uhr, war ein offenbar falscher Mitarbeiter eines Netzanbieters im Stadtgebiet Augsburg unterwegs. Er klingelte bei einem 36jährigen Mann in der Gögginger Straße und sagte, dass er am Anschluss in der Wohnung „etwas in Ordnung bringen“ muss.

Polizei3
Symbolbild

Der Anwohner reagierte vollkommen richtig: er ließ den Mann, der dunkle Arbeitskleidung trug, nicht in die Wohnung und fragte beim Netzanbieter nach. Dort bekam er die Auskunft, dass kein Mitarbeiter an seine Adresse entsandt worden war. Der Anwohner informierte die Polizei. Zwischenzeitlich hatte sich der Mann aber entfernt.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Lassen Sie beim geringsten Zweifel keine Fremden in ihre Wohnung! Informieren Sie sich ggf. persönlich beim Unternehmen, ob es sich tatsächlich um einen berechtigten Mitarbeiter handelt. Lassen sie sich bei Amtspersonen den Dienstausweis zeigen und prüfen Sie diesen vorab sorgfältig. Auch hier können Sie bei Bedenken persönlich Kontakt mit der zuständigen Behörde aufnehmen. Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de

Das Polizeipräsidiums Schwaben Nord klärt in dieser Woche auf Facebook und Twitter mit verschiedenen Beiträgen zum Thema „Betrug gegenüber Senioren“ auf.

In zwei Videos mit dem Titel „Sei wie Oma Berta“ wird von einer Seniorin gezeigt, wie man sich richtig am Telefon und der Haustüre verhält. Mehr unter: www.facebook.com/pg/polizeiSWN bzw. www.twitter.com/polizeiSWN

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.