Arbeitsagentur-Chefin Andrea Nahles erwartet trotz der Energiekrise keine Entlassungswellen. „Der Arbeitsmarkt trägt derzeit zur Stabilisierung der Wirtschaftslage bei, anstatt ein zusätzliches Problem zu werden“, sagte Nahles den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

„Das dürfte auch im kommenden Jahr so bleiben.“ Früher seien in Krisen sofort viele Menschen entlassen worden. „Das hat sich seit einigen Jahren geändert, der Arbeitsmarkt hat sich von der Wirtschaftsentwicklung entkoppelt“, so Nahles. Als Begründung nannte die Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit den Fachkräftemangel. „Aufgrund des Fachkräftemangels halten die Arbeitgeber ihre Leute solange es geht“, sagte Nahles. In der Pandemie habe zudem die Kurzarbeit geholfen, Entlassungen zu vermeiden. „Auch jetzt nimmt die Kurzarbeit wieder zu. Das ist aber gut: Denn das zeigt, die Arbeitgeber wollen ihre Angestellten behalten“, so Nahles.

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Arbeitsagentur Erwartet Stabilen Arbeitsmarkt