Arbeitsagenturen führen 2G-Regel für persönliche Gespräche ein

Die Arbeitsagenturen in Deutschland setzen ab Donnerstag bei persönlichen Gesprächen bundesweit auf die 2G-Regel. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mit. Für entsprechende Termine ist demnach dann der Nachweis erforderlich, geimpft oder genesen zu sein.

Arbeitsagenturen Fuehren 2G Regel Fuer Persoenliche Gespraeche EinBundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Es werde empfohlen, für diese persönlichen Gespräche möglichst einen Termin zu vereinbaren. Personen, die nicht gegen Corona geimpft oder genesen sind oder keine Auskunft zu ihrem Status geben möchten, werde man online oder telefonisch beraten, so die BA weiter. Sie könnten zudem auch eine Kurzberatung an einem Notfallschalter wahrnehmen.

Die persönliche Arbeitslosmeldung sei auch weiterhin für alle am Notfallschalter möglich.