Arbeitslosenzahl im Dezember gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember 2019 gestiegen. Im zwölften Monat des vergangenen Jahres waren in der Bundesrepublik 2,227 Millionen Personen arbeitslos gemeldet und damit 18.000 mehr als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Freitag in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vormonat November stieg die Arbeitslosenzahl um 47.000. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent.

arbeitslosenzahl-im-dezember-gestiegen Arbeitslosenzahl im Dezember gestiegen Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 1 2019 4 Arbeit Arbeitslosenquote Arbeitslosenzahl Arbeitsmarkt Deutschland November Nürnberg Stellen | Presse AugsburgBundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

„Der Arbeitsmarkt hat sich auch zum Jahresende weitestgehend stabil gezeigt. Spuren der konjunkturellen Schwächephase sind aber erkennbar“, sagte BA-Chef Detlef Scheele. Die Unterbeschäftigung, die auch Veränderungen in der Arbeitsmarktpolitik und kurzfristiger Arbeitsunfähigkeit berücksichtigt, stieg saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 6.000 Personen.

Insgesamt lag die Unterbeschäftigung im Dezember bei 3,176 Millionen Personen. Das waren 18.000 mehr als vor einem Jahr. Die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern gibt weiter deutlich nach, befindet sich aber nach wie vor auf hohem Niveau. Im Dezember waren 687.000 Arbeitsstellen bei der BA gemeldet, 95.000 weniger als vor einem Jahr.

Saisonbereinigt verringerte sich der Bestand der bei der BA gemeldeten Arbeitsstellen um 21.000 Stellen.