Asbach-Bäumenheim | Gekündigter Mann erscheint an alter Arbeitsstelle und rastet aus

In einem Industriebetrieb in Bäumenheim ereignete sich gestern ein folgenschwerer Polizeieinsatz, bei dem Beamte der PI Donauwörth verletzt wurden. Weil ein 41-jähriger Augsburger dort weder seine Kündigung noch das gegen ihn erteilte Hausverbot akzeptierte, erschien der Mann am Morgen des 19.11.2020 wieder zur „Arbeit“ und weigerte sich zu gehen.
polizei-1 Asbach-Bäumenheim | Gekündigter Mann erscheint an alter Arbeitsstelle und rastet aus Donau-Ries News Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild
 
Nachdem der 41-Jährige auch nach mehrfacher Aufforderung durch eine inzwischen verständigte Polizeistreife der PI Donauwörth nicht freiwillig das Firmengelände verließ, wurde ihm um 07.00 Uhr durch die Beamten nachdrücklich und wiederholt ein Entfernen von dem Gelände unter Anwendung körperlichen Zwanges angedroht. Weil der Mann auch darauf nicht reagierte und sich wehrte, sollte er in der Folge gefesselt werden. Dabei leistete der Augsburger massiv Widerstand gegenüber der Streifenbesatzung und schlug gezielt nach den beiden Beamten der Donauwörther Inspektion.
21-Jährige und ihr 39-jähriger Kollege wurden dabei verletzt. Der inzwischen Ex-Mitarbeiter konnte schließlich überwältigt und zur erkennungsdienstlichen Behandlung mit auf die Wache genommen werden.
Ihn erwartet nach diversen Anzeigen nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch, vorsätzlicher Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.