Asthma Quiz: Testen Sie Ihr Wissen!

Asthma ist eine häufige Krankheit und kann sogar zu lebensbedrohlichen Zuständen führen. Obwohl praktisch jeder Asthmatiker im Bekanntenkreis oder in der Familie hat, wissen die meisten Menschen sehr wenig über diese Krankheit. In der Region Augsburg leiden etwa 4,4 % der Einwohner an Asthma. Das ist ein für Deutschland leicht überdurchschnittlicher Wert. Glücklicherweise gibt es hier auch gute Therapiemöglichkeiten. Es kann aber auch nicht schaden, wenn Laien darüber Bescheid wissen, um Betroffenen im Ernstfall helfen zu können.

Inhaler 2520472 1280
Symbolbild

Hier finden Sie eine Reihe von Fragen, mit denen Sie Ihr Wissen testen können:

1. Was für eine Art von Krankheit ist Asthma?

Antwort: Asthma ist eine chronische Atemwegserkrankung.

Asthma ist eine häufige, chronische Atemwegserkrankung, die Atembeschwerden verursacht. Sowohl Entzündungen als auch Verengungen der Atemwege behindern das Atmen. Etwa 3.5 Millionen Menschen in Deutschland sind wegen Asthma in Behandlung – 10 bis 15 Prozent der Betroffenen sind Kinder. Im Erwachsenenalter sind weibliche Erkrankte zwischen 70 und 79 Jahren mit 6,8 Prozent am häufigsten von Asthma betroffen.

2. Welche Symptome werden durch Asthma ausgelöst?

Antwort: Asthma verursacht eine Vielzahl von Beschwerden.

Asthmasymptome unterscheiden sich von Mensch zu Mensch. Einige Menschen verspüren nur bei Belastung (beispielsweise sportlicher Betätigung oder Stress) Beschwerden, während andere diese unabhängig von äußeren Faktoren wahrnehmen. 

Zu den Anzeichen und Symptomen von Asthma gehören:

  • Engegefühl oder Schmerzen in der Brust
  • Kurzatmigkeit
  • Husten- oder Keuchanfälle
  • Schlafstörungen aufgrund von Kurzatmigkeit, Husten oder pfeifendem Atmen
  • Keuchen beim Ausatmen, (häufiges Anzeichen für Asthma bei Kindern)

Schwere Asthmaanfälle sollten sofort notfallmedizinisch behandelt werden (siehe unten).

3. Was ist das Heilmittel für Asthma?

Antwort: Es gibt keine Heilung.

Zwar gibt es keine Heilung, aber Asthma kann effektiv behandelt und kontrolliert werden, indem man Asthmaauslöser meidet und wirksame Medikamente zur Kontrolle verwendet. Zu den vorbeugenden Behandlungen gehört etwa Foster Spray oder Inhalatoren wie Salbuhexal, Salbutamol, Pulmicort oder andere Asthma-Medikamente. Außer solchen Controllern gibt es Reliever für akute Anfälle und Adrenalin-Spritzen gegen Auslöser einer starken Allergie.