Auch 2021 gibt es den besonderen Adventskalender des Staatstheater Augsburg

Alle Jahre wieder, in der Weihnachtszeit, verlässt das Staatstheater seine Bühnen und kommt im Rahmen seines Adventskalenders direkt zu denjenigen Augsburgern, die sonst nur schwer ins Theater gehen können: Menschen in den verschiedensten sozialen Einrichtungen wird so mit kleinen künstlerischen Aktionen die Vorweihnachtszeit verschönert.

Klaus Mueller Adventskalender 21 C Maria Trump
Klaus Müller bei den Adventsgeschichten Oberhausen | Foto: Maria Trump

Auch in diesem Jahr wird es die beliebten Live-Besuche wiedergeben, wenn auch unter besonderen Bedingungen. Im Rahmen des Adventskalenders 2021 sind die Künstler und Künstlerinnen des Staatstheaters beispielsweise in der Kinder- und Jugendbücherei der Stadt Augsburg (9.12.), haben Teil an den Adventsgeschichten Oberhausen (am 2.12. mit Klaus Müller, s. Foto), 15.12., 18.12. und 23.12. jeweils 17 Uhr), mehreren Adventsandachten u.a. in der Evangelisch lutherischen Auferstehungskirche (5.12.) und sind in verschiedenen gemeinnützigen Vereinen zu Gast, so auch bei Einsmehr (12.12.) und der Initiative »Nachbarschaft Am Borgen« (8.12.).

Die Aktionen umfassen kleine Lesungen, Konzerte, Adventsgesänge und vieles mehr. Daneben gibt es in diesem Jahr auch eine Postkarten-Aktion, bei der das Staatstheater Sonderdrucke aus der Feder von Schauspieler und Zeichner Klaus Müller an alle diejenigen schickt, die in diesem Jahr leider keinen Live-Besuch empfangen können.

In der Hoffnung, im nächsten Jahr wieder im größeren Umfang mit dem Adventskalender durch die Stadt touren zu dürfen, können Interessierte Ihre Institution schon jetzt unter schauspiel@staatstheater-augsburg.de voranmelden.