Das deutsche Team hat entschieden, nicht weiter am Weltcup im polnischen Krakau an diesem Wochenende teilzunehmen. Grund ist ein weiterer positiver Coronatest, diesmal bei Ricarda Funk (Kanu Schwaben/KSV Bad Kreuznach).

Dsc05502 Ricarda Funk K1 C Utabuettner
Fotos von Uta Büttner

Sie fühlt sich wie Hannes Aigner (Augsburger KV) wohl. Dennoch wurde die Entscheidung auch mit dem Mannschaftsarzt Roland Eisele und mit Sportdirektor Jens Kahl getroffen, mit dem gesamten Team nicht mehr an den Start zu gehen, um die Deutschen aber auch die anderen Sportlerinnen und Sportler zu schützen. „Wir haben eine Verantwortung für alle“, erklärte Cheftrainer Klaus Pohlen die Entscheidung.

Uta Büttner/DKV