Auch zweiter Mann stirbt nach mutmaßlichem Überfall

Nach den tödlichen Schüssen in einem Juweliergeschäft in Celle laufen die Ermittlungen weiter. Ein Juwelier soll am Montag bei einem Raubüberfall einen mutmaßlichen Täter erschossen und einen weiteren schwer verletzt haben (wir berichteten). Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, starb der zweite Mann am Montagabend im Krankenhaus.

Der genaue Tatablauf sei nach wie vor unklar. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Zwei bewaffnete Männer betraten nach Angaben der Polizei das Juweliergeschäft offenbar mit dem Ziel, es zu überfallen. In den Geschäftsräumen befand sich in dem Moment nur das Inhaber-Ehepaar im Alter von 71 und 72 Jahren. Das Geschehen in dem alteingesessenen Geschäft geriet dann offenbar außer Kontrolle, es fielen mehrere Schüsse. Wer genau die beiden mutmaßlichen Täter sind, steht auch noch nicht fest. Es gebe aber erste Hinweise auf deren Identität.