Auf dem Bahnhofsvorpatz geht es demnächst in die Tiefe

Nachdem auf dem Bahnhofsvorplatz alle Bahnsteige des zentralen Busbahnhofs umgebaut sind und das Baufeld abgegrenzt ist, wird der Bereich der Baugrube für den künftigen Straßenbahntunnel unter dem Hauptbahnhof vorbereitet.

06-03-2012-Die-Grünen-_Stadtbegehung-–-4291_bahnhof_tunnel11 Auf dem Bahnhofsvorpatz geht es demnächst in die Tiefe News Augsburg Augsburg News Hauptbahnhof Mobilitätsdrehscheibe Nachrichten Augsburg Umbau | Presse Augsburg
Bald gehen die Bauarbeiten am Hauptbahnhof abwärts | Foto: Wolfgang Czech

Im Abstand von etwa zwei Metern werden um die künftige Baugrube H-förmige Eisenträger in vorgebohrte Löcher in den Untergrund eingelassen. Mit dem Aushub der Baugrube werden nach und nach Holzbohlen zwischen die Träger als Wände eingeschoben, die verhindern, dass Erdreich in die dann immer tiefer werdende Baugrube fällt.

Damit die Wände dem Druck der umgebenden Erde standhalten, werden bis zu 15 Meter lange Anker waagerecht in das Erdreich getrieben. Dazu wird in den kommenden Tagen auch noch der Boden im Bereich des Busbahnhofs auf mögliche Kampfmittel untersucht.

Mit dem eigentlichen Erdaushub für den etwa 30 Meter langen Bauabschnitt des künftigen Straßenbahntunnels wird voraussichtlich in der zweiten Maiwoche begonnen. Bis Juli wird die Baugrube rund 14 Meter tief ausgehoben. Anschließend werden die Bodenplatte sowie Wände und die Decke des Tunnelteilstücks betoniert. Voraussichtlich bis Jahresende wird die Fläche provisorisch wieder hergestellt.

Mit Beginn des Erdaushubs ist auch der Holzzaun um die Baufläche auf dem Bahnhofsvorplatz fertiggestellt.