Auf winterlicher Fahrbahn in Bus geschleudert – 19-Jährige kommt bei Weißenhorn ums Leben

Am Montagmorgen ereignete sich zwischen Weißenhorn und Oberhausen ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus, bei dem eine junge Frau tödlich verletzt wurde.

Blue Light G87471Cf68 1280
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Am 29.11.2021 gegen 07.15 Uhr fuhr eine 19-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2022 von Oberhausen in Richtung Weißenhorn. Auf freier Strecke, etwa zwei Kilometer vor dem Ortseingang Weißenhorn kam die junge Frau bei winterlichen Straßen- und Wetterverhältnissen mit ihrem Pkw in einer Linkskurve ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite gegen die vordere linke Front des Linienbusses. Die 19-Jährige wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Fahrer des Linienbusses versuchte noch, dem Pkw nach rechts auszuweichen, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht verhindern. Durch das Ausweichmanöver und den Aufprall rutschte der Bus nach rechts in den Straßengraben. Im Bus befanden sich keine Fahrgäste. Der 54-jährige Busfahrer erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zur Klärung der genauen Umstände wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Verkehrsunfallsachverständiger eingeschaltet. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro, das Auto der Frau erlitt einen Totalschaden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.